Search

Tabellen
Tabellenkalkulationen erzeugen beim Anlegen neuer Dokumente in der Regel automatisch ein oder mehrere TabellenblĂ€tter mit einer Vielzahl von Zeilen und Spalten. In Datenbanksystemen wie Ninox mĂŒssen Sie solche Objekte erst explizit anlegen.

Anlegen neuer Tabellen

Ninox verfĂŒgt ĂŒber mehrere Tasten, mit deren Hilfe sich neue Tabellen erzeugen lassen. Eine befindet sich an der untersten Stelle links in der Seitenleiste. DarĂŒber hinaus ist auch der Arbeitsbereich von Register Tabellen mit einer solchen Taste ausgestattet
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_3d4303bf
Ebenfalls mit einer Taste zum Erzeugen von Tabellen ist der Arbeitsbereich von Register Datenmodell bestĂŒckt.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_a06f96da
Nach einem Klick auf eine dieser SchaltflĂ€chen landen Sie auf dem dreigeteilten Dialog Tabelle bearbeiten. Links sind die Eingabefelder zur Festlegung von Tabellen-Eigenschaften untergebracht. Geben Sie BĂŒcher in das Eingabefeld unter Tabellenname ein. Tabellennamen sind weitgehend frei wĂ€hlbar, und Sie können sie jederzeit Ă€ndern. In einer Datenbank mĂŒssen sie lediglich eindeutig sein, Sie können darin keine zwei gleichnamigen Tabellen anlegen.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_728371f5
Der Dialog zum Anlegen und Bearbeiten von Tabellen.
Weiterhin lassen sich Tabellen mit einem speziellen Symbol kennzeichnen. Klicken Sie zur Auswahl eines solchen Symbols auf die weiße FlĂ€che unter Symbol. Es erscheint ein Fenster mit einer Vielzahl an Symbolen. WĂ€hlen Sie daraus mit einem Mausklick das Buch-Symbol.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_9ba64efb
Die verfĂŒgbaren Symbole zur Kennzeichnung von Tabellen.
Im mittleren Teil der Übersichtsseite sind die Namen der Datenfelder der zugehörigen Tabelle untergebracht, zurzeit ist er noch leer. Ganz rechts befindet sich eine Liste mit den in Ninox verfĂŒgbaren Feldtypen. Klicken Sie zum Sichern der getroffenen Einstellungen auf die SchaltflĂ€che Änderungen am Datenmodell sichern. Sie landen wieder auf der Startseite der Datenbank Buchversand. In ihrer Seitenleiste befindet sich jetzt ein zusĂ€tzlicher Eintrag namens BĂŒcher mit dem ausgewĂ€hlten Tabellensymbol. Der Arbeitsbereich enthĂ€lt eine zusĂ€tzliche Zeile, darin befindet sich eine neue SchaltflĂ€che – ebenfalls mit dem Namen BĂŒcher.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_8b1ac7bf
Eine Datenbank mit einer Tabelle namens »BĂŒcher«.

Modifizieren von Tabellen

Auch das Modifizieren von Tabellen erfordert das Aktivieren des Administrator-Modus. Um bestehende Tabellen zu verÀndern, klicken Sie im Register Datenmodell der Startseite der Datenbank auf den Tabellennamen.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_f5779b61
Alternativ können Sie auf den Tabellennamen in der linken Spalte und anschließend auf eine existierende Zeile im rechten Teil klicken. Es erscheint eine schwarze Palette, klicken Sie darin auf den obersten Eintrag Felder bearbeiten.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_bf91372f
Ein dritter Weg fĂŒhrt ĂŒber das MenĂŒ Tabelle | Felder bearbeiten. Am Ende sĂ€mtlicher Wege erscheint wieder der dreigeteilte Dialog Felder bearbeiten. Er ist unten links mit zwei zusĂ€tzlichen SchaltflĂ€chen ausgestattet. Ein Klick auf Tabelle löschen entfernt die ausgewĂ€hlte Tabelle aus der Datenbank. Ein Klick auf Tabelle duplizieren legt eine identische Kopie dieser Tabelle an.
Kopie_von_Handbuch_komplett_html_86aa1990
Sie können nun weitere Datenfelder anlegen, die Reihenfolge der Felder verÀndern, den Tabellennamen verÀndern, ein anderes Symbol wÀhlen, und einiges andere mehr. Den Inhalt des Feldes Global eindeutige ID links unten vergibt Ninox automatisch bei der Erstellung einer Tabelle. Es dient der internen Verwaltung. Ein VerÀndern seines Inhalts ist möglich, aber nur in AusnahmefÀllen sinnvoll.